Dargardt

Glockenstuhl Dargardt

Dargardt

Dargardt wurde 1244 erstmalig erwähnt. Allerdings wurde es schon im 15. Jahrhundert eine wüste Feldmark. 1753 wurde Dargardt an der gleichen Stelle neu errichtet bzw. neu besiedelt und als Straßendorf angelegt. Der Name Dargardt stammt aus dem Slawischen und heißt „Burg an einer gerodeten Stelle“.

Der Ort Dargardt besitzt keine Kirche. Trotzdem kann man seit 2002 Glockengeläut hören. Auf dem Friedhof wurde ein freistehender Glockenstuhl errichtet. Direkt vor der Steinmauer ist ein Gedenkstein zu Ehren der Gefallnen des I. Weltkrieges zu sehen.

Was hat sich in den letzten 15 Jahren getan?
  • 1996 – Errichtung eines neuen Buswartehäuschens
  • 1997 – Straßenbeleuchtung
  • 2002 – Einweihung des Glockenstuhls
  • 2006 – Sanierung der Ortsdurchfahrt

Prignitz

 

Wetteraussichten

Das aktuelle Wetter in Karstädt

Alles zum Wetter in Deutschland