RSS-Feed
 

Rad- und Wanderwege im Gemeindegebiet Karstädt

Radwanderrouten im Gemeindegebiet Karstädt

Die Landschaft der Prignitz wurde von nacheiszeitlichen Urstromtälern geprägt. Flache Hügelketten, weite Sandflächen sowie Wald und Wiesen bilden ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Diese Ausprägung spiegelt sich auch im gesamten Gebiet der Gemeinde Karstädt wider. Auf den drei gut ausgeschilderten Radwanderrouten lässt sich das landschaftlich reizvoll gelegen Gemeindegebiet am besten erkunden. Die Radwanderwege führen zum größten Teil durch Wälder und Wiesen. Idyllische Orte und der Fluss Löcknitz begleiten Radwanderer auf dem Großteil der Strecke. Zwischen den ausgedehnten Waldgebieten im Löcknitztal wird Naturfreunden eine Vielzahl heimischer und geschützter Pflanzen und Tiere geboten. Sehenswert sind auch die zahlreichen Feld- und Backsteinkirchen sowie die Gutshäuser, die früher den Adligen der Region als Sitz dienten. Das Zusammenspiel zwischen Natur und Geschichte ist die perfekte Voraussetzung für erholsame und entspannende Radwanderungen.

Eine Broschüre, die die Radwanderrouten A, B und C im Gemeindegebiet Karstädt ausführlich beschreibt, ist in der Gemeindeverwaltung und einigen Betreibern von Ferienwohnungen für 5,00 € erhältlich.

Route A

Streckenlänge: 60 Kilometer

Streckenführung: Karstädt - Stavenow - Mankmuß - Laaslich - Nebelin - Dergenthin - Platenhof - Sükow - Quitzow - Neu Premslin - Glövzin - Blüthen - Strehlen - Kribbe - Neuhof - Neuhausen - Dallmin - Postlin - Karstädt

Route B

Streckenlänge: 39 Kilometer

Streckenführung: Mankmuß - Stavenow - Dargardt - Garlin - Bootz - Streesow - Reckenzin - Klein Warnow - Groß Warnow - Pinnow - Pröttlin - Zapel - Mellen - Boberow - Mankmuß

Route C

Streckenlänge: 33 Kilometer

Streckenführung: Karstädt - Postlin - Dallmin - Streesow - Bootz - Garlin - Sargleben - Seetz - Dargardt - Stavenow - Karstädt

 

Elbe-Müritz-Rundweg

Der Elbe-Müritz-Rundweg verläuft auf einer Länge von 414 km. Mit der Vernetzung der bestehenden Radwege in den Regionen Prignitz, Parchim und Müritz entsteht pünktlich zur neuen Saison ein einzigartiger Radrundkurs. Unter dem Motto „Gäste sollen nicht an der Landesgrenze haltmachen" kooperieren die Landkreise Prignitz, Parchim und Müritz und erschließen gemeinsam die beeindruckend schöne Landschaft zwischen Elbe und Müritz für Radtouristen. Die Fahrt durch die weite, flachwellige Landschaft, gesäumt von lebendigen Städten und verträumten Dörfern, verspricht den Besuchern unvergessliche Erlebnisse, die von unberührter Natur, geschichtsträchtigen Orten und herzlicher Gastfreundschaft geprägt sind. In der Prignitz vernetzt und ergänzt der neue Rundweg bereits bestehende Radrouten, wie den Elberadweg, die „Tour Brandenburg" und die „Bischofstour".

Ein Teil der Strecke führt durch unser Gemeindegebiet (ca. 27 km).

Streckenverlauf:

Boberow - 3 km - Mankmuß - 3 km - Stavenow - 5 km -Karstädt - 3 km -Glövzin - 4 km -

Blüthen - 4 km - Dallmin - 3 km - Kribbe - 2 km - Neuhof

 

An 2 Standorten (Dallmin und Stavenow) wurden Informationstafeln angebracht, die dem begeisterten Radwanderer wichtige Hinweise auf Sehenswürdigkeiten geben.

Hier nur einige kleine Tipps auf Ihrer Tour:

Boberow:                    Rambower Moor

Stavenow:                    Kirche, Burg

Karstädt:                     Kirche, Freibad, Mehrzweckhalle

Blüthen:                       Dorfmuseum

Dallmin:                       Schloss, Kirche, Museum, Naturlehrpfad

 

Tour Brandenburg

Die Tour Brandenburg führt auf 156 km durch die Prignitz. Ein kleiner Teil davon verläuft auch durch unser Gemeindegebiet. Auf dem Weg von Lenzen nach Perleberg geht es durch die Orte Boberow, Mankmuß und Laaslich.

Tipps auf dem Weg:

Für Naturliebhaber unbedingt empfehlenswert ist das Rambower Moor bei Boberow. Es bietet einen einzigartigen Artenreichtum und eine Vielzahl vom Aussterben bedrohter Pflanzen und Tiere. Zittergras, Herz- und Sumpfblatt, Knabenkräuter, Binsen und Seggen sowie Schilfbestände gehören zu den bedrohten Vegetationsformen. Dauerbewohner sind Rohrweihen, verschiedene Enten- und Taucherarten, Wasserrallen und viele andere mehr. Während der Zugzeit wird das Moor zur Schlafstätte für Tausende von Blesshühnern und Saatgänsen.

In Mankmuß liegt am Ortseingang (von Stavenow kommend) ein Gutshof auf dem heute zwei Ferienwohnungen untergebracht sind. Alle Gebäude auf dem Hof (Gutswohnhaus, große Fachwerkscheune, Fachwerkstall und Kuhstall) stehen unter Denkmalschutz.

Das Radwanderquartier in Laaslich, das sich im ehemaligen Schulhaus befindet, bietet ca. 30 müden Radlern eine Bleibe für die Nacht.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Karstädt
Mi, 17. Februar 2010

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aktuelle Meldungen

Unsere Öffnungszeiten

Montag09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag

09.00 - 12.00 Uhr,

13.00 - 16.00 Uhr

Mittwochgeschlossen
Donnerstag

09.00 - 12.00 Uhr,

13.00 - 18.00 Uhr

Freitag09.00 - 12.00 Uhr
geschlossen

10.05.2024

04.10.2024

01.11.2024

 

Telefonzentrale: 038797 – 77112

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

06. 07. 2024 - Uhr

 

Info Broschüre

 

Fachkräfteportal

 

einheitlicher Ansprechpartner

 

wachstumskern-prignitz

Gemeinde Karstädt
Herr Udo Staeck

Mühlenstr. 1
19357 Karstädt

 

Telefon:  (038797) 770

Fax:        (038797) 77299

E-Mail: