Evangelischer Kreiskirchentag am 20. September 2009 in Blüthen (20. 09. 2009)

In Erinnerung an die Wende vor 20 Jahren hieß der Spruch des Tages „Wer aufbricht, der kann hoffen in Zeit und Ewigkeit" (EGB Nr. 395).
Den Tag eröffnete ein Gottesdienst in der große Festhalle, der von über 400 Gästen besucht wurde. Umrahmt wurde das Fest von Ausstellungen in Kirche, Pfarrhaus und Museum sowie Musik, Marktständen und Unterhaltung für Kinder und Jugendliche.
Es war ein wirkliches Fest des Glaubens, des dörflichen Zusammenlebens und der Erinnerung. So zog auch der Auftritt von Pfarrer Schorlemmer aus Wittenberg wieder hunderte Besucher in die Festhalle. Nach der Abschlussandacht wurde am Feuerlöschteich ein Baum gepflanzt, der die Verbindung in die Zukunft darstellt.
A. Brüning



[Alle Schnappschüsse anzeigen]





Prignitz

 

Wetteraussichten

Das aktuelle Wetter in Karstädt

Alles zum Wetter in Deutschland